Priesmeiers letzte BPA-Fahrt begeisterte Teilnehmer aus gesamten Wahlkreis

Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten großen Wahlkreis Northeim – Goslar – Osterode wählte der hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Wilhelm Priesmeier für seine letzte Fahrt des Bundespresseamtes nach Berlin, die im August stattfand, aus.
 
BPA Fahrt AugustBerlin/Region – Das bedeutete für die fast 50 Teilnehmer eine frühe Abreise aus dem Wahlkreis, um gegen Mittag mit dem Bus trotz Stau einigermaßen pünktlich in Berlin anzukommen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es zum Informationsvortrag über die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages in das Reichstagsgebäude. Anschließend diskutierte die Besuchergruppe mit ihrem Abgeordneten Wilhelm Priesmeier über aktuelle politische Themen bevor Priesmeier sie über die Fraktionsebene mit Besichtigung des SPD-Fraktionssaales auf die Kuppel führte. Mit dem traditionellen Gruppenfoto wurde dieser Besuch festgehalten. Im Anschluss konnte die Gruppe beim Besuch des Denkmals ermordeter Juden Europas ihren Gedanken und Eindrücken nachgehen, bevor man zum Hotel aufbrach.
 
Der zweite Tag startete mit dem Besuch der SPD-Zentrale, dem Willy-Brandt-Haus. Infos zum Haus, zu Willy Brandt und zur Arbeitsweise sowie die Diskussion zum Wahlprogramm und zum Wahlkampf bestimmten hier das Programm. Mit dem Besuch des Bundeskanzleramtes folgte einer der Programmhöhepunkte, wie die Gruppe ihn bewertete. Auch hier gab es bei der Führung aufgeteilt in zwei Gruppen zahlreiche Informationen über das Gebäude, dessen Aufbau, den Besonderheiten sowie über die Arbeitsweise der Mitarbeiter und natürlich der Bundeskanzlerin. Nach dem Mittagessen standen noch der Besuch mit Führung des Auswärtigen Amtes sowie die Besuch der Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ in der Kulturbrauerei auf dem Programm.
 
Am dritten und letzten Tag erfuhr Wilhelm Priesmeiers Gruppe bei der Stadtrundfahrt ausgerichtet an politischen Gesichtspunkten viel Wissenswertes rund um das Band des Bundes, um das Leben in und um Berlin und viele, viele weitere Anekdoten über Berlin vom engagierten Stadtführer. Den Abschluss dieser letzten BPA-Fahrt der Gruppe Priesmeier bildete der Besuch des Bundesnachrichtendienstes. „Auch hier erhielt meine BPA-Gruppe einen interessanten Vortrag über die Aufgaben und die besondere Arbeitsweise des BND, von dem sie immer ganz begeistert sind. Diese BPA-Fahrten sind etwas ganz besonderes und ich würde mich freuen, wenn mein designierter Nachfolger Marcus Seidel am 24. September das Mandat gewinnt, damit wieder viele Bürgerinnen und Bürger sowie ehrenamtlich engagierte Menschen das politische Berlin mit dieser dreitägigen Fahrt kennenlernen können“, so Wilhelm Priesmeier abschließend.

#Vernetzen

 
Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen -
kontaktieren Sie mich doch einfach in Ihrem Lieblingsnetzwerk!
 
wpyoutube          Werden Sie mein Fan auf Facebook!          Folgen Sie mir auf Twitter!          wpgooglePlusFanSeite